Skip to content
Hauptbild Helikopter

Vorseilzugarbeiten mit dem Helikopter – auf dem vierten Abschnitt der Westküstenleitung tut sich gerade so einiges

Rund 38 Kilometer mit 104 Maststandorten sind es vom Umspannwerk Husum Nord zum Umspannwerk Klixbüll Süd. Auf der gesamten Strecke muss TenneT selbstverständlich auch Leiterseile montieren – denn über sie fließt künftig der Strom. Für die Beseilung ging es in den letzten Wochen/Tagen mit dem Helikopter wieder hoch hinaus.

Für die Montage der Leiter- und Blitzschutzseileseile – den sogenannten Seilzug – werden zunächst Vorseile auf die Masten gezogen. Dazu setzen wir im vierten Abschnitt der Westküstenleitung einen Helikopter ein, der die leichten Kunststoffseile von Mast zu Mast fliegt. Montagetechniker, die gut abgesichert in den Masten sitzen, nehmen die Vorseile entgegen und ziehen sie über die Masttraversen. Im nächsten Schritt können die schwereren Leiterseile aus Stahl an den Vorseilen befestigt und mithilfe einer Seilwinde über die Masttraversen gezogen werden. Der Helikopter-Einsatz ist nicht nur spannend anzusehen – er ermöglicht uns auch, die Vorseile möglichst landschafts- und umweltschonend an die jeweiligen Maststandorte zu transportieren.

Schleswig-Holsteins Energiewende-Minister Jan Philipp Albrecht überreichte TenneT den Planfeststellungsbeschluss am 29. Januar 2020 in Kiel. Die bauvorbereitenden Maßnahmen haben direkt im Anschluss begonnen. Der offizielle Baustart war am 11. Mai 2020 und Ende November 2020 wurden nördlich von Husum bereits die ersten Masten beseilt. Die Inbetriebnahme des vierten Abschnitts ist für das dritte Quartal 2022 geplant.

Im Hinblick auf die Gesamtinbetriebnahme der Westküstenleitung Ende 2023 lieg TenneT damit genau im Zeitplan. Als ein zentrales Herzstück der Energiewende, für Deutschland und auch für Europa, trägt die Westküstenleitung dazu bei, eine gleichbleibend hohe Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

Hier noch ein paar Key-Facts zum vierten Abschnitt der Westküstenleitung:

  • Gesamtlänge 38km
  • Anzahl der Masten: 104
  • Masthöhen liegen zwischen 50-70 m
  • Mitnahmelänge der 101kV-Leitung SH Netz liegt bei 35,5 km
  • Wegebau zu 94%, Gründungen zu 82% und Mastbau zu 74% abgeschlossen
  • Seilzug derzeit bei 18%
  • bisher wurden ca. 6.350t Stahl über die drei Lose verbaut

 

Kontakt

Peter Hilffert

Peter Hilffert

Pressereferent - Onshore für Schleswig-Holstein und Niedersachsen