Skip to content
Header image SuedOstLink - Projektnews Blog

SuedOstLink Projekt-ABC – B ... wie Bodenschutz, Baugrundhauptuntersuchungen und Baubeginn

Im Rahmen unserer Reihe „Projekt-ABC“ informieren wir regelmäßig über wichtige Fachbegriffe rund um SuedOstLink. Heute: Begriffe mit dem Anfangsbuchstaben B.

B wie …

… Bodenschutz
: Ein sorgfältiger Umgang mit Böden bei der Planung, in der Bauphase und später beim Betrieb von SuedOstLink hat für uns höchste Priorität. Daher haben wir bereits zu einem frühen Zeitpunkt in enger Abstimmung mit Fachbehörden und Interessenverbänden der Land- und Forstwirtschaft sogenannte „Leitlinien zum Bodenschutz“ entwickelt. Diese geben einen Rahmen vor, wie die Belange des Bodenschutzes und der Land- und Forstwirtschaft bei Erdkabelvorhaben generell berücksichtigt werden sollen.

Auf Basis der Leitlinien wird je Planungsabschnitt ein Bodenschutzkonzept erarbeitet, das die Maßnahmen zum Schutz der Bodenstrukturen für die Baumaßnahme standortbezogen festlegt. 

… Baugrundhauptuntersuchungen: Da SuedOstLink in Bayern durchgängig als Erdkabel verlegt wird, ist es wichtig, die Eigenschaften der Böden entlang des möglichen Trassenverlaufs genau zu kennen. So kann die Bodenstruktur sowohl in der Bauphase als auch später im Betrieb bestmöglich geschützt werden. Daher führen wir im Zuge unserer Planungen und vor Baubeginn bodenkundliche und geotechnische Untersuchungen durch. 

Weil der Bodenschutz bei bodenkundlichen und geotechnischen Untersuchungen in der Vergangenheit nicht in jedem Fall ausreichend berücksichtigt wurde, haben wir konkrete Maßnahmen beschlossen, um die Begleitung der Arbeiten vor Ort zu intensivieren und zu verbessern. So haben wir die Mitarbeiter unserer Partnerfirmen nochmals umfassend geschult. Zudem werden die Untersuchungen von erfahrenen und ortskundigen TenneT-Mitarbeitern begleitet und eine neue bodenkundliche Baubegleitung gemeinsam mit der Bayerischen Bauernverband (BBV) LandSiedlung GmbH entwickelt.

… Baubeginn: Mit der Festlegung des finalen Leitungsverlaufs, dem Planfeststellungsbeschluss nach § 24 Netzausbaubeschleunigungsgesetz, erteilt die Bundesnetzagentur die Baugenehmigung für unsere Stromleitung. Aktuell gehen wir davon aus, dass die Bauarbeiten ab 2024 beginnen werden. Zunächst sollen dabei Schutzrohre verlegt werden, in die Erdkabel eingezogen werden. Während ursprünglich ein getrennter Einzug der Kabel für die beiden Vorhaben 5 und 5a geplant war, prüfen wir derzeit, ob die Erdkabelpaare in kurzer Frist nacheinander in die Schutzrohre eingezogen und so die Auswirkungen auf die Anwohner sowie der bauliche Aufwand reduziert werden können.

In Vorbereitung der Bauphase werden seit Anfang 2022 die in der Nähe von Paris produzierten Kabel für das Vorhaben 5 des SuedOstLink im Regensburger Hafen eingelagert. 

Kontakt

Benjamin Mignon

Benjamin Mignon

Bürgerreferent Abschnitt D1