Skip to content
Sperrung der A9: Schutznetz gespannt Bild 1

Sperrung der A9: Schutznetz gespannt

Eine spezielle Konstruktion überspannt jetzt die Autobahn A9 bei Münchberg. Zur Vorbereitung von Seilzugarbeiten im Abschnitt C zwischen Redwitz und Mechlenreuth wurden vor knapp zwei Wochen zunächst Drahtseile zwischen zwei Schutzgerüsten über die Fahrbahn gespannt. Dafür wurde die A9 für knapp eine halbe Stunde für den Verkehr gesperrt. Im Anschluss wurde wenige Tage später ein Schutznetz über die Autobahn gezogen. Dieses soll sicherstellen, dass der Verkehr während der weiteren Arbeiten ungestört fließen kann.

Die aufgebauten Gerüste rechts und links der Fahrbahn dienen der sicheren Befestigung von mehreren Drahtseilen zwischen ihnen. Das eigentliche Schutznetz, das aus einem hochwertigen Kunststoff besteht, wird über diese Seile gespannt. Dank des Netzes sind die kommenden Arbeiten am Ostbayernring an dieser Stelle, ebenso wie der fließende Verkehr auf der A9 abgesichert. So können die Freileitungsmonteure der beauftragten Leitungsbauunternehmen gefahrlos und ohne weitere Straßensperrungen die Leiterseile, die später den Strom übertragen, zwischen den Masten einziehen. Die Schutzgerüste an der A9 werden mehrere Monate stehen. Lediglich beim Entfernen der Drahtseile und Netze wird es noch einmal zu einer ebenso kurzen Sperrung der Autobahn kommen.

Diese Konstruktion ist derzeit noch einmal in einem kleineren Maßstab in der Nähe zu sehen: Ein weiteres Schutzgerüst wurde über der Straße nach Gottersdorf errichtet, die ebenfalls vom Ersatzneubau gekreuzt wird.

  • Sperrung der A9: Schutznetz gespannt bild 2

    .

  • Sperrung der A9: Schutznetz gespannt bild 3

    .

  • Sperrung der A9: Schutznetz gespannt bild 4

    .

  • Sperrung der A9: Schutznetz gespannt bild 5

    .

Kontakt

Johannes M. Reinoso Guerra

Johannes M. Reinoso Guerra

Referent für Bürgerbeteiligung