Skip to content
Oberbachern-Ottenhofen rank und schlank

Rank und schlank wie eine Tonne

Was ein Tonnenmast ist und warum er so heißt, wie er heißt.

Zugegeben, wenn man das Wort „Tonne“ hört, denkt man nicht gleich an ein Leichtgewicht. Und auch der Tonnenmast bringt ein ordentliches Gewicht auf die Waage. Rank und schlank ist er aber dennoch und das ist genau seine Stärke. Denn durch den besonders schlanken Mast braucht die Leitung auch nur einen schmalen Schutzstreifen. Das ist der Bereich unter der Leitung, der nur eingeschränkt genutzt werden kann.

Doch die wichtigste Frage bleibt: Was ist ein Tonnenmast und warum heißt er so, wie er heißt? Das ist relativ einfach zu beantworten. Tonnenmasten haben auf jeder Seite drei Traversen. Die mittlere Traverse ist die breiteste und gibt dem Mast sein tonnenförmiges Profil – und auch seinen Namen. Die Form und nicht das Gewicht ist somit ausschlaggebend bei der Entscheidung: Tonnenmast oder nicht.

Tonne

Neben dem Tonnenmast gibt es zwar noch weitere Strommastdesigns, doch beim Ersatzneubau der Leitung von Oberbachern nach Ottenhofen wird er aufgrund seiner schlanken Form das am häufigsten verwendete Design sein.

Doppeltonne Einebene