Skip to content
suedostlink fachtag tiefbau

Fachtag Tiefbau

Übertragungsnetzbetreiber informieren Fachfirmen über Bauarbeiten für SuedLink und SuedOstLink

Fünf große Gleichstromverbindungen sollen künftig in Deutschland grüne Energie von Norden nach Süden transportieren. Zwei dieser Projekte sind die Erdkabelleitungen SuedOstLink und SuedLink, die von den Übertragungsnetzbetreibern TenneT, TransnetBW und 50Hertz geplant und realisiert werden. Bereits einige Zeit vor Beginn der Bauphase tauschen sich die drei Unternehmen intensiv mit Expertinnen und Experten aus dem Bereich Tiefbau aus, damit die unterirdische Kabelverlegung später so reibungslos wie möglich ablaufen kann.

Ein erster Anlass für diesen Dialog war der Fachtag Tiefbau, ausgerichtet von TenneT, TransnetBW und 50Hertz am 27. April in Hanau. Was sind die Projekte SuedOstLink und SuedLink? Welche Tiefbauarbeiten werden für die Erdkabelverlegung notwendig sein? Und wie werden die Bauphasen für die beiden Projekte ablaufen? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Neben den 43 Tiefbaufirmen, die bereits über einen Rahmenvertrag mit TenneT zusammenarbeiten, waren beim Fachtag regionale Anbieter sowie weitere Spezialistinnen und Spezialisten aus Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Dänemark und Kroatien anwesend. Im Mittelpunkt der Vorträge und des Austauschs standen die Planungen zur öffentlichen Ausschreibung der Tiefbauarbeiten und zur Umsetzung der Bauarbeiten selbst. 

Dabei wurde auch darauf verwiesen, dass die Vorbereitungszeit aufgrund der besonderen Anforderungen bei der Verlegung von Höchstspannungs-Gleichstrom-Leitungen für die Tiefbaufirmen rund ein Jahr dauern wird. Für SuedOstLink soll die Ausschreibung der Tiefbauarbeiten daher 2023 abgeschlossen werden, damit die Kabelverlegung wie geplant ab 2024 beginnen kann.

Impressions

  • suedostlink fachtag tiefbau

    suedostlink fachtag tiefbau

  • suedostlink fachtag tiefbau modell.jpg

    suedostlink fachtag tiefbau modell.jpg