Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit mehr als 22.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Engpassmanagement

Der europäische Strombinnenmarkt wächst.

Seit Ende der Neunziger Jahre wird immer mehr Strom über Ländergrenzen hinweg gehandelt – er folgt dabei dem jeweiligen Preisgefälle. Dafür wurden die grenzüberschreitenden Leitungen seinerzeit nicht ausgelegt. Ihre Übertragungskapazität bleibt deshalb vielerorts hinter der Nachfrage der Händler zurück. Würde ihre Nachfrage bedient, wären die Leitungen überlastet. TenneT ergreift mehrere Maßnahmen, um unter diesen Bedingungen die Netzsicherheit aufrecht zu erhalten.

Wie wir Engpässe im Netz sicher handhaben

Neubau von Stromleitungen


Eine langfristig verbesserte Situation ist absehbar, weil TenneT in neue Stromleitungen investiert und gleichzeitig die Zuteilungsverfahren weiterentwickelt. Die Genehmigung neuer Leitungen ist ein langwieriges Verfahren. Deshalb setzen wir auf ein Engpass-Management, das uns dabei unterstützt, den Händlern die begrenzten Übertragungskapazitäten zuzuteilen.

Auktionen


Die verfügbaren Übertragungskapazitäten versteigern wir auf Auktionen. Dieser Weg der Zuteilung ist transparent, marktorientiert und diskriminierungsfrei. Damit entspricht unser Engpassmanagement den EU-Anforderungen. Die Übertragungsnetzbetreiber haben mehreren gemeinsamen Auktionsbüros das Engpassmanagement übertragen.

Integrierter Strombinnenmarkt


Sieben europäische Regionalmärkte arbeiten an der Harmonisierung eines gemeinsamen Strombinnenmarktes. Dabei kommt TenneT eine Schlüsselrolle zu. Als einziger deutscher Übertragungsnetzbetreiber ist TenneT gleich in vier der Regionen aktiv (Northern Europe, Central Eastern Europe, Central Western Europe und Central South Europe).

Vergabeverfahren

Gegenwärtig gibt es bei der TenneT TSO GmbH in Export- und Importrichtung langfristig drei grenzüberschreitende Engpassstellen

Tschechische Republik - Deutschland

Weiterlesen

Dänemark West - Deutschland

Weiterlesen

Niederlande - Deutschland

Weiterlesen

Vergabeverfahren

Das Vergabeverfahren sieht für das Engpassmanagement prinzipiell drei Zeitbereiche vor: explizite Jahres- und Monatsübertragungsrechte, vortägige Allokation (Day Ahead) und untertägige Allokation (Intraday).

Die Allokation erfolgt teilweise explizit in Form von Übertragungsrechten, die zur Nominierung von grenzüberschreitenden Fahrplänen berechtigen, als auch implizit im Rahmen der s.g. Marktkopplung. Explizite Auktionen von Übertragungsrechten werden einheitlich durch das Joint Allocation Office (JAO) durchgeführt. 

Informationen über ENTSO-E und die Network Codes

Daten über Übertragungskapazität

werden auf der Transparenz-Plattform von ENTSO-E veröffentlicht 

Informationen zum CWE-CEE-Merger-Projekt

Beschreibung Übertragungs-kapazität (395 KB, PDF, 16.05.2016)

Beschreibung Übertragungs-kapazität Download Download
Description Congestion Management (393 KB, pdf, 16.05.2016)

English

Description Congestion Management Download Download