Wir transportieren die neuen Energien

Wir transportieren die neuen Energien

TenneT sorgt für die Übertragung von Strom in Deutschland und unterstützt die energiepolitischen Ziele der Bundesregierung. Mit dem Anschluss eines Großteils der Offshore Windparks und einem maßgeblichen Anteil am Leitungsbau an Land ist TenneT federführend bei der Umsetzung der Energiewende.

Wir stellen uns der großen Aufgabe

TenneT wird in den kommenden zehn Jahren ca. sechs Mrd. Euro in Offshore-Projekte investieren. Sie bringen über 5.000 Megawatt saubere Energie an Land, mit der fünf Millionen Haushalte versorgt werden können. Wir wollen dazu beitragen, dass bis 2022 die von der Bundesregierung geplanten Offshore-Windanlagen mit einer Kapazität von insgesamt 13.000 Megawatt entstehen und angeschlossen werden. Einen wesentlichen Teil - 11.000 Megawatt –  an Offshore-Windenergie wird in der Nordsee erzeugt werden können. Dies entspricht der Leistung von ungefähr elf großen Kohlekraftwerken. Für rund 5.000 Megawatt, also fast die Hälfte der geplanten Leistung aus der Nordsee, hat TenneT bereits Netzanbindungen in Auftrag gegeben und hierfür Investitionen ausgelöst.

TenneT betreibt das umfangreichste Versorgungsnetz von der Nordsee bis zu den Alpen. Als einer der größten Investoren in die deutsche Energiewende ist es unser Ziel, die Versorgungssicherheit auch im neuen Energiezeitalter zu gewährleisten.
Dafür investieren wir in neue Höchstspannungsleitungen an Land. 500 km neuer Leitungen sind bereits in Arbeit. Mit den heutigen Projekten ist es nicht getan. In den nächsten Jahren muss das Netz an Land weiter ausgebaut werden.
Mehr dazu finden Sie im Netzentwicklungsplan.

Gemeinsame Verantwortung

Der notwendige Netzausbau an Land und die Anbindung der Offshore-Windenergie in der Nord- und Ostsee sind eine Herkulesaufgabe, die nur bewältigt werden kann, wenn alle an einem Strang ziehen: Politik, Übertragungsnetzbetreiber und Gesellschaft. Akzeptanz und Rahmenbedingungen sind hier die Schlüsselwörter.
Für den Netzausbau an Land heißt dies: Es ist ein politischer Konsens notwendig darüber, wo und wie im kommenden Jahrzehnt Netze gebaut werden. Die Entwicklung der Netze geht nur voran, wenn es eine entschlossene politische Unterstützung bei der Notwendigkeit der Projekte gibt. Außerdem müssen Bund und Länder die Entscheidungen für die eingesetzte Technik und Trassenverläufe mittragen.
Für Offshore braucht es ein Beschleunigungsprogramm, das die Offshore-Windenergie und damit auch die Energiewende voranbringt: Eine langfristige Offshore-Planung, die klare Regelung der Haftung sowie eine Lösung für die Finanzierung der Offshore-Anbindungen gehören dazu.

Links

Links



© Copyright TenneT Holding B.V. 2014Latest update:29 August 2014